Berserker Krieger: „Wütender Axtschwinger“

Kath

Ein Guild Wars 2 Krieger-Build
Von: Kath
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2014 um 13:14 Uhr.
Erstellt am: 04.06.2014 um 15:26 Uhr.

27 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn er dir gefällt!
Build im Planer öffnen

Fertigkeiten

Eigenschaften (14 Punkte)

Eigenschaften zurücksetzen
Stärke

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Waffen

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Verteidigung

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Taktik

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Disziplin

0

 
[Zurücksetzen]
  +0%
  +0%
Lade Build-Planer

Guide: Berserker Krieger: „Wütender Axtschwinger“

Ausrüstung:

Rüstung: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Waffen: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Schmuck: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit

Sigille: Überlegenes Sigill der Blutgier, Überlegenes Sigill der Stärke
Runen: Überlegene Rune des Gelehrten oder Rubinkugeln


Spielweise:

Das Ziel des „wütenden Axtschwingers“ ist es, guten Schaden zu gewährleisten ohne von anderen abhängig zu sein. Das Gruppenspiel wird zwar selbstverständlich favorisiert und unterstützt, dennoch funktioniert der „wütende Axtschwinger“ ebenso gut mit geringer oder gar keiner Gruppenunterstützung.

Nachdem das „Banner der Disziplin“ beschworen wurde – welches nach Aufnehmen mit der #2 der Gruppe Wut gewährt, oder auch mit der #3 Eile, und in der #5 einen Explosions-Komboabschluss hat -, wird das „Siegel der Rage“ benutzt, „Für höhere Gerechtigkeit!“ gerufen, und die #4 der Axt „Doppelschlag“ benutzt. Der Sinn dieser drei Fertigkeiten ist, dass sie, wenn sie ständig im Kampf benutzt werden, sobald sie bereit sind, dem „wütenden Axtschwinger“ dauerhaft Wut gewähren, zusätzlich zu einigen Stapeln Macht.

Ebenso kann die #2 „Zyklonaxt“ ständig benutzt werden, denn auch wenn der Schaden geringer ist, können durch diese Fertigkeit allein schon acht Stapel Verwundbarkeit erreicht werden. Bei vollem Adrenalin wird F1 „Ausweiden“ benutzt. Situationsbedingt sind auch #3 „Axt werfen“ (um Reichweite zu überbrücken) und #5 „Wirbelnde Axt“ (bei großen Gegnergruppen) nützlich. Bei niedrigem Leben kann auf das Gewehr gewechselt werden, welches auch durch #4 „Brutaler Schuss“ ständig acht Stapel Verwundbarkeit verursacht.

Regelmäßiges Ausweichen erhöht nicht nur das Überleben, sondern auch den Schaden durch „Rücksichtsloses Ausweichen“ (Stärke 1) und „Hin und weg“ (Stärke 5). Durch „Präzisionsschläge“ (Waffen 1) profitiert der „wütende Axtschwinger“ oft von „Angriff der Gelegenheit“ (Waffen 5); „Tiefe Schnitte“ soll dabei sicherstellen, dass der Gegner ständig blutet. Ist dies in einer Gruppe gegeben, kann die Eigenschaft auch leicht ersetzt werden.

Die zwei Punkte in Verteidigung und „Energische Rückkehr“ (Verteidigung IV) erhöhen die Überlebensfähigkeit gegenüber puren Berserkern stark. Auch können somit im kritischen Situationen defensivere Fertigkeiten (wie die Haltungen „Schmerz ertragen“ und „Ausgeglichene Haltung“ oder die Elitefertigkeit „Kampfstandarte“) eingepackt werden. In weniger brenzligen Situationen können diese zwei Punkte aus Verteidigung stattdessen in Disziplin verteilt werden.

Mehr über Exocore erfährst du unter exocore.eu!

27 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn er dir gefällt!

Kommentare zu "Berserker Krieger: „Wütender Axtschwinger“"

Ich spiel auch einen Krieger mit zwei Äxten, ich weiß aber irgendwie nie welche Skills ich bei Utility nehmen soll. Hab also durch deinen Guide mal eine nette Anregung bekommen, wie ich den Krieger spielen könnte. Guter Guide 😉

Sehr zu empfehlender Build! Nutze ihn selbst so im Solo- und Dungeonspiel. Allerdings mit anderen Sigillen. Hab auf den Äxten einmal Sigill der Rage und der Reinheit, um einerseits weiter die schnellen Angriffe der Äxte auszureizen und um Zustände effektiver zu kontern.

Ich selber hab bis jetzt immer versucht mit Großschwert durchzukommen, doch dieses Build hier fänt an mich zu überzeugen. Hier ist nichts mit „einfach draufhauen“. Gerade mit den 2 Punkte bei Verteidigung hätte ich nicht gerechnet doch das macht nachdem ich es durchgelesen habe eindeutig Sinn. Danke! Das Build hat mir sehr geholfen, da Äxte ansich meine Favoriten unter den Waffen sind. 🙂

Diesen Build finde ich sehr interessant, da er nicht wie fast alle anderen auf das Großschwert setzt. Wenn ich das maximale Level erreicht habe, werde ich mir die Spielweise auf jeden Fall mal ansehen (beim Leveln ist es schwierig immer zwei gleiche Waffen im aktuellen Level zu bekommen). Die Fähigkeiten empfinde ich als gute Mischung, zum einen die Siegel die einen auch passiv unterstützen. Beim Leveln nutze ich diese sehr gerne. Zum anderen dann aber die Gruppenunterstützenden Fähigkeiten.

Wäre es eigentlich möglich eine oder gar beide Äxte gegen Schwerter ein zu tauschen? Oder wäre der Schadensverlust zu groß? Gerade beim ersten Schwert begrüße ich es immer schnell an den Gegner ran zu kommen.

So einen ähnlichen Build spiele ich auch auf meinem Krieger und bin sehr zufrieden damit. Jeder der bisher nur mit Großschwert gespielt hat, sollte einen Axt-Build mal ausprobieren. Ich war selbst überrascht wie viel besser ich damt klar kam. Gerade die ~3s die man mit 100Klingen fest steht haben mich immer gestört, bei der Axt fällt das weg und man kann gemütlich um den Gegner turnen während man ihm die Autohits ins Gesicht bretzelt 😀

@Eyora: Wenn du das Schwert in der Mainhand nutzen möchtest, empfielt sich wohl eher ein Zustandsschaden Build, da die Autoattack (im Vergleich mit der Axt) nicht wirklich starken Direkschaden macht, dafür aber nett Blutung stackt. Die Offhand mit Schwert geht sehr gut^^ durch den Block von „Riposte“ lässt sich so manche Situation entschärfen 😛

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen