Berserker Mesmer: „Illusionärer Klingenmeister“

Kath

Ein Guild Wars 2 Mesmer-Build
Von: Kath
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2014 um 13:08 Uhr.
Erstellt am: 12.06.2014 um 23:03 Uhr.

26 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn er dir gefällt!
Build im Planer öffnen

Fertigkeiten

Geistiges Wrack F1
Schrei der Frustration F2
Ablenkung F3
Verzerrung F4

Eigenschaften (14 Punkte)

Eigenschaften zurücksetzen
Beherrschung

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Zweikampf

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Chaos

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Inspiration

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Illusionen

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Lade Build-Planer

Guide: Berserker Mesmer: „Illusionärer Klingenmeister“

Ausrüstung:

Rüstung: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Waffen: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Schmuck: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit

Sigille: Überlegenes Sigill der Heftigkeit, Überlegenes Sigill der Wahrnehmung
Runen: Überlegene Rune des Gelehrten oder Rubinkugeln


Spielweise:

Der „Illusionäre Klingenmeister“ bringt großen Schaden zusammen mit vielen Fertigkeiten und Eigenschaften, um diesen Schaden sicher und zuverlässig zu verursachen.

Der „illusionäre Klingenmeister“ führt für Schaden auf Reichweite das Großschwert, und für Nahkämpfe zwei Schwerter. Alternativ kann in der Nebenhand auch ein Fokus benutzt werden, je nach Vorliebe und Situation. In der Nebenhand hilft das Schwert generell mehr gegen Einzelziele und direkte Attacken, während der Fokus stärker gegen Gruppen und Geschosse ist. Jedoch ergänzen sich das Nahkampf-Waffenset und das Fernkampf-Waffenset auch gegenseitig.

Ist mit Fernkampf zu rechnen, sollte der „Illusionäre Klingenmeister“ auf dem Nahkampf-Waffenset starten und #5 des Schwertes „Trügerischer Schwertkämpfer“ (der auch noch einen Sprung-Komboabschluss vollführt) oder #5 des Fokus „Trügerische Wache“ (welche sogar Geschosse absorbiert) auf den Gegner wirken. Optional kann der Gegner auch noch mit #4 des Fokus „Temporärer Vorhang“/“In die Leere“ oder #4 des Schwertes „Illusionäre Riposte“/“Konterklinge“ kontrolliert werden. Dann kann, sofern der Gegner in Reichweite ist, mit #3 „Illusionärer Sprung“ ein Klon erschaffen werden, der den Gegner kurz verkrüppelt und ihm dann Verwundbarkeit zufügt. Dann wird auf das Großschwert gewechselt und mit #2 „Spiegelklinge“ noch ein Klon erschaffen und Schaden, Macht und Verwundbarkeit verteilt. Spiegelklinge kann immer gewirkt werden, wenn sie verfügbar ist. Darauf folgt #4 „Trügerischer Berserker“, der auch so oft wie möglich gewirkt werden sollte. #3 Gedankenstich verursacht respektablen Bereichsschaden, ist aber besonders nützlich, um Gegnern Segen zu entfernen. #5 „Illusionäre Welle“ kann Gruppen von Gegnern auf Reichweite halten oder richtig positionieren, wird aber ansonsten nicht gebraucht. Wenn mit dem Standardangriff „Räumliche Welle“ angegriffen wird, sollte der „illusionäre Klingenmeister“ auf größtmöglicher Entfernung stehen, um maximalen Schaden anzurichten. Daher sollte das Großschwert auch nie dauerhaft im Nahkampf genutzt werden.

Wird die Begegnung mit dem Feind allerdings hauptsächlich im Nahkampf stattfinden, so startet der „illusionäre Klingenmeister“ auf dem Großschwert, und aktiviert #2 „Spiegelklinge“, gefolgt von #4 „Trügerischer Berserker“ und eventuell #3 „Gedankenstich“. Dann wird auf das Nahkampf-Waffenset gewechselt und mit der #5 ein weiteres Trugbild beschworen, dann #3 „Illusionärer Sprung“ benutzt, um einen Klon zu erschaffen, und schnell erneut #3 „Platztausch“ genutzt, um den Gegner zu immobilisieren und in den Nahkampf zu gelangen. Dann kann #2 „Verschleiterte Raserei“ benutzt werden, wodurch nicht nur viel Schaden verursacht wird, sondern der „illusionäre Klingenmeister“ auch viel Schaden vermeidet. Bei Benutzung der schwertes in der Nebenhand kann mit „Illusionäre Riposte“ ebenfalls Schaden vermieden werden, und bei Aktivierung kurz vor einem Angriff auch gezielt viel Schaden verursacht werden. Das Trugbild der #5 und die #2 „Verschleierte Raserei“ sollten auch so oft wie möglich gewirkt werden. Die Kette des Standardangriffs verursacht ebenfalls guten Schaden, etwas Verwundbarkeit, und mit jedem dritten Schlag wird entweder Segen entfernt oder noch größerer Schaden verursacht.

Bei Betreten einer neuen Karte sollten gleich alle Mantren benutzt werden, damit sie bereit zur Benutzung sind. „Mantra der Konzentration“ gewährt Stabilität und „Mantra der Entschlossenheit“ entfernt Zustände; beide Fertigkeiten wirken auch auf nahe Verbündete. Ist mit weniger Kontrollverlusteffekten oder Zuständen zu rechnen ist, können diese Fertigkeiten auch ausgetauscht werden. Das „Siegel der Inspiration“ gewährt zufällig nützliche Segen, kann aber bei Bedarf auch ausgetauscht werden; bei Sprungpassagen sollte es definitiv ausgewechselt werden, damit es nicht unerwünscht mitten im Sprung Eile gewährt. „Mantra der Ablenkung“ ist sinnvoll, wenn der Gegner unterbrochen werden muss, während „Mantra der Schmerzen“ einfach etwas zusätzlichen Schaden verursacht. „Siegel der Illusionen“ lässt Trugbilder und Klone länger leben und kann aktiviert werden, um Zerschmetterfertigkeiten wieder aufzuladen. Die „Reaktion“ sollte mitgenommen werden, wenn mit vielen Geschossen zu rechnen ist, und das „Nullfeld“ kann zusätzlich zum „Mantra der Entschlossenheit“ noch Zustände von Verbündeten und Segen von Gegnern entfernen. „Augenschlag“ und „Portalauftritt“ sind ebenfalls situationsbedingt nützlich. Die Zerschmetterfertigkeiten F1 „Geistiges Wrack“ und F2 „Schrei der Frustration“ können oft genutzt werden, um den Schaden weiter zu erhöhen – am besten wenn ein Trugbild wieder verfügbar ist, welches direkt danach wieder gewirkt werden kann. Vor dem Zerschmettern kann auch noch ausgewichen werden, wodurch dank „Trügerische Ausflucht“ (Zweikampf X) Klone entstehen. F3 „Ablenkung“ und F4 „Verzerrung“ sind seltener nützlich, aber können in der richtigen Situation lebensrettend sein.

Wegen der Heilfertigkeit „Ätherschmaus“ und wegen „Verbindende Kraft“ (Illusionen III) sollten so oft wie möglich drei Illusionen aktiv sein. Durch „Illusionäre Vergeltung“ (Illusionen 1), „Verwirrende Kämpfer“ (Zweikampf 5) und „Schärfere Bilder“ (Zweikampf 3) wird einiger zusätzlicher Schaden durch Zustände verursacht – sollte jedoch ein Zustands-Charakter in der Gruppe sein, sollte dies abgesprochen werden. „Geschwindigkeit des Illusionisten“ (Illusionen 3) wirkt zusammen mit „Großschwertausbildung“ (Beherrschung X) und „Klingenübung“ (Zweikampf IV), auch wenn die Beschreibung der Fertigkeiten nicht die doppelte Reduktion der Aufladezeit anzeigen.

Mehr über Exocore erfährst du unter exocore.eu!

26 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn er dir gefällt!

Kommentare zu "Berserker Mesmer: „Illusionärer Klingenmeister“"

Schönes Build, wobei ich persönlich Mantras meide 😀
Würde eventuell statt der Mantras dann auf Reaktion und Null-Feld setzen, was mir in Solo-Situationen schon oftmals den Hintern gerettet hat 😀
Zudem sind die beiden Skills, wie ich finde, ziemlich wichtig für Teamkampfsituationen, aber so lässt sich der Mesmer auch gescheit spielen!! 🙂

Hmm, der Build ist recht gut, wenn man 1:1 gegen einen stärkeren Monster-Gegner (z.B. Veteran).
Du hast deinen Build unter PvE gestellt und da denke ich, dass du mehr „AoE“-Flächenschaden und „Crowd-Control“ brauchst…da hilft „Schwert + Focus“ ungemein.

Mit dem Focus kannst du den 4.Skill an einer Wand casten, dann wieder aktivieren und damit die die Mob-Gruppe zusammmen bündeln.
Anschließend den 3. Skill vom Schwert nutzen, dann nochmals 3.Skill aktivieren und so die Gruppe rooten, damit die eigene Gruppe all ihre AoE-Skills rauf casten können.

Ein wirklich mächtiger Build, für einen Mesmer. Mir gefällt auch, dass du die Mantras miteinbezogen hast, die die Meisten rauslassen, ich mich aber schon an den Kampf mit ihnen gewöhnt habe. Obwohl ich bei einem PVE-Build eher an AoE-Flächenschaden gedacht habe. Trotzdem eine tolle Kombination, für fortgeschrittene Spieler, die sich damit auskennen.

Eine Damagedealer und dazu eine in GW2 einzigartige Klasse die man nicht in X Ausführungen in anderen MMOs finden? Count me in! Da muss ich nur noch das GW2 Fanpaket gewinnen, um diesen Guide antesten zu können!

vielen Dank für deinen Guide! werde den build heute mal ausprobieren, hört sich super an 😉

also 🙂 funzt supi^^ ich habe zwar für Trockenkuppe zwei Unterstützung-Fertigkeiten ausgetauscht (Reaktion und Spiegelbilder→ rein) aber sonst alles gelassen wie im den Build. Meine kleine Mesmerin macht jetzt supi damage 🙂 bis zu 25K einfach goil 🙂 nochmals danke für den tollen Guide 😉 http://xplayers.eu/gw2_gameplorer_blackylein.jpg

Vielen vielen Dank!
Endlich macht mir meine Mesmerin Spaß! Ich war schon kurz davor, die Klasse auf Eis zu legen. 😀

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen