Flammenwerfer Ingi: „Pyromant“

Kath

Ein Guild Wars 2 Ingenieur-Build
Von: Kath
Zuletzt aktualisiert: 07.07.2014 um 21:16 Uhr.
Erstellt am: 04.06.2014 um 15:58 Uhr.

+1 Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.

Build im Planer öffnen

Fertigkeiten

F1
F2
F3
F4

Eigenschaften (14 Punkte)

Eigenschaften zurücksetzen
Sprengstoff

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Schusswaffen

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Erfindungen

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Alchemie

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Werkzeuge

0

 
[Zurücksetzen]
  +0%
  +0%
Lade Build-Planer

Guide: Flammenwerfer Ingi: „Pyromant“

Ausrüstung:

Rüstung: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit / (Meuchelnd) Präzision, Kraft, Wildheit
Waffen: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit / (Meuchelnd) Präzision, Kraft, Wildheit
Schmuck: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit / (Meuchelnd) Präzision, Kraft, Wildheit

Sigille: Überlegenes Sigill der Blutgier, Überlegenes Sigill der Stärke oder Überlegenes Sigill des Feuers
Runen: Überlegene Rune der Stärke oder Überlegene Rune des Feuers/Hoelbrak


Spielweise:

Der „Pyromant“ soll den Schaden und die Flexibilität des Flammenwerfers ausreizen, um das ultimative Hochgefühl beim Abfackeln seiner Feinde zu erlangen.

Der Flammenwerfer wird grundsätzlich immer getragen. Die Fertigkeiten F1 „Elixier H werfen“, F3 „Elixier B werfen“, F4 „Elixier B werfen“ und „Elixier B“ sollten im Kampf ständig benutzt werden, um möglichst viele Segen und besonders viel Macht aufrecht zu erhalten. Der „Pyromant“ kann so, mit der Rune der Stärke, auch ohne Hilfe über 20 Stapel Macht erhalten. In sicheren Situation kann sogar das „Elixier H“ getrunken werden, um den Schaden zu erhöhen. F2 „Brandmunition“ verlängert den Brandschaden und sollte somit auch oft genutzt werden, wenn nicht bereits ein anderes Gruppenmitglied Brennen verursacht.

#1 „Flammenstrahl“ trifft mehrere Gegner auf geringer Reichweite. Die #2 „Flammenexplosion“ sollte auch so oft wie möglich genutzt werden. Am effektivsten ist es, „Flammenexplosion detonieren“ zu drücken, sobald die Feuerkugel den Gegner passiert hat – so wird der maximale Schaden erreicht. Mit #4 „Napalm“ verfügt der „Pyromant“ über ein langes Feuerfeld, in welches er beispielsweise seine #0 „Vorratskiste“ setzen kann. Mit der #3 „Luftexplosion“ kann der „Pyromant“ auch Gegner wegstoßen. Für Reichweite oder für zusätzliche Kontrolle kann auch kurz auf das Gewehr gewechselt werden.

Beim Ausweichen wird durch „Ausweichendes Pulverfass“ (Sprengstoff 1) und „Stärkendes Adrenalin“ (Sprengstoff IV) weiter der Schaden erhöht. Durch „Moloch“ (Schusswaffen VIII) und die sechs Punkte in Elixiere sowie die Tatsache, dass der Standardangriff des Flammenwerfers Terrain ignoriert, fällt der „Pyromant“ auch nicht so schnell um.

Die Elixiere können je nach Bedarf an die Situation angepasst werden. Während „Elixier S“ für kurze Zeit gegen alle Angriffe wirkt, können auch „Elixier U“ für Projektilschutz und erhöhten Schaden, „Elixier R“ zum Wiederbeleben oder „Elixier C“ gegen Zustände stattdessen mitgenommen werden. „Modifizierte Munition“ (Schusswaffen XI) sollte, sofern die Gruppe nicht viel Verwundbarkeit verursachen kann, durch „Präzise Sicht“ (Schusswaffen V) ausgetauscht werden.

Mehr über Exocore erfährst du unter exocore.eu!

+1 Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.

Kommentare zu "Flammenwerfer Ingi: „Pyromant“"

Ich weiß, dass der Ingi auf Flammenwerfer sehr viel Spaß machen kann, wobei ich den Flammenwerfer jetzt nicht exessiv sondern eher nebenbei benutze. Ich kann jedem empfehlen das mal auszuprobieren 🙂 .
Sehr gut erklärt finde ich so das jeder Neueinsteiger einen Blick in die Welt des Pyromanen werfen kann.

Ich kann den Build auch sehr für Neueinsteiger und für’s hochleveln empfehlen. die zusätzliche Zähigkeit macht sich bemerkbar und mit fast immer 25 Stacks Macht im Kampf ist man vor allem im PvE fast overpowered.

Das Build lässt sich auch gut anpassen:
Länger aushalten lässt sich mit 0 6 2 6 0. („Stabilisierte Rüstung“) ist als solcher Semi-Frontliner sehr nett (reduzierter Schaden bei Betäubung/Niederschlag)
Bessere Bewegung bekommt ihr mit 0 6 0 6 2 („Flinke Werkzeuge“) wobei ihr den Flammenwerfer immer kurz ablegt. Kitwechsel hat zum Glück fast keinen CD^^

Zu Schusswaffen muss ich sagen, dass man mit „Hinkauern“ meiner Erfahrung nach mehr Schaden macht.
Getestet habe ich das mit Sigill des Feuers und Sigill der Stärke. Haut natürlich krass rein.

Wegen den Runen muss man allerdings sagen, dass du da natürlich die fast teuersten Runen des Spiels ausgewählt hast.
Der Unterschied für Interessierte:
Rune der Stärke – 6: 5% mehr Schaden bei Macht, +25% Machtdauer, 15g pro Stück
Rune des Hoelbrak – 6: +20% mehr Machtdauer, – 20% Zustandsdauer, 9,3g pro Stück
Rune des Feuers – 6: +20% Brenndauer + Feueraura bei Hit. 0,5g pro Stück

Meiner Meinung nach braucht man die erhöhte Machtdauer nicht wirklich, wenn man das Sigill der Stärke, HGH und Moloch drin hat. meist kommt ihr damit sowieso auf 25 Stacks im Kampf. Ich würde eher etwas für Stärke/Präzision oder Stärke/Zähigkeit rein nehmen. z.B. Rune des Kämpfers oder erlesenes Opal/Rubin Juwel.
Generell tut Ingenieuren meiner Meinung nach Zähigkeit auch recht gut. Wer ein bisschen Wildheit und Präzi für Zähigkeit opfert kann auch ohne weiteres einen guten WvW-Build bekommen.

Kommentar schreiben

Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.