Power-Nekro: „Dunkler Schnitter“

Kath

Ein Guild Wars 2 Nekromant-Build
Von: Kath
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2014 um 13:19 Uhr.
Erstellt am: 04.06.2014 um 15:42 Uhr.

+1 Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.

Build im Planer öffnen

Fertigkeiten

Todesschleier F1

Eigenschaften (14 Punkte)

Eigenschaften zurücksetzen
Bosheit

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Flüche

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Todesmagie

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0%
Blutmagie

0

 
[Zurücksetzen]
  +0
  +0
Seelensammlung

0

 
[Zurücksetzen]
  +0%
  +0%
Lade Build-Planer

Guide: Power-Nekro: „Dunkler Schnitter“

Ausrüstung:

Rüstung: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Waffen: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit
Schmuck: (Berserker) Kraft, Präzision, Wildheit

Sigille: Überlegenes Sigill der Blutgier, Überlegenes Sigill der Luft oder Überlegenes Sigill des Blutes/ der Heftigkeit
Runen: Überlegene Rune des Gelehrten oder Rubinkugeln


Spielweise:

Der „dunkle Schnitter“ ist darauf ausgelegt, den Direktschaden primär an Einzelzielen zu maximieren. Sekundär stärkt er die Gruppe durch Anwendung von viel Verwundbarkeit auf den Gegner.

Gegen Einzelziele wird mit dem Standardangriff der Axt, der #4 des Fokus „Berührung des Schnitters“ und dem „Brunnen des Leidens“ Verwundbarkeit aufgebaut. Die #2 der Axt „Schreckliche Klauen“ sorgt für Schaden und wichtige Lebenskraft und sollte daher so oft wie möglich eingesetzt werden. Bei genügend Lebenskraft kann in den Todesschleier gewechselt werden, wobei das Waffenset Axt/Fokus aktiv sein sollte, und fast nur mit der #1 „Lebensexplosion“ Schaden, Macht und Verwundbarkeit verursacht werden. Im Todesschleier besitzt der „dunkle Schnitter“ eine kritische Trefferchance von beinahe 100%, die mit Wut durch die Gruppe oder mit Verbrauchsgegenständen auch erreicht werden kann. Dolch/Kriegshorn kann benutzt werden, um schnell Lebenskraft aufzubauen.

Gegen Gruppen ist der „dunkle Schnitter“ ebenfalls nicht hilflos, sondern kann mit „Brunnen des Leidens“, der #4 „Berührung des Schnitters“ des Fokus, und der #3 der Axt „Unheiliger Schmaus“ – welche zusätzlich Vergeltung gewährt – viel Schaden verursacht werden, bevor in den Todesschleier gewechselt wird und mit #4 „Lebensübertragung“ und #5 „Besudelte Fesseln“ mehr Gruppenschaden angerichtet wird. Schließlich kann durch gute Positionierung auch die #1 „Lebensexplosion“ mehrere Feinde treffen.

Das „Siegel der Bosheit“ erhöht passiv den Schaden, während „Blut ist Macht“ und „Lich-Gestalt“ einen vorübergehenden Schadensbonus gewähren können. „Blut ist Macht“ kann dabei auch je nach Situation ausgetauscht werden. Die zwei Punkte in Flüche können auch anders verteilt werden, je nach Bedarf, jedoch profitiert der „dunkle Schnitter“ sehr von der Präzision und der „Präzision des Schnitters“ (Flüche V).

Mehr über Exocore erfährst du unter exocore.eu!

+1 Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.

Kommentare zu "Power-Nekro: „Dunkler Schnitter“"

Noch habe ich dein Build nicht angetestet, aber da ich derzeit einen DPS-Nekro heranzüchten will habe ich mir mal dein Build vorgemerkt. Dein Build kommt auch meiner Vorstellung sehr nah, da man, wie du erläuterst mit der Axt gut Verwundbarkeit stackt und die Lebenskraft auffüllt. Genauso gefällt mir letzteres beim Dolch, zumal hier auch der Grundschaden schön hoch ist.
Auch der schaden aus dem Todesschleier heraus ist genial.
Darüber hinaus finde ich auch den Elite-Skill sehr passend, da auch hier der Grundschaden jeden Gegner schnell plätten sollte.

Die einzige Änderung, die ich vornehmen würde, ist die Nebenhand bei Dolch/Kriegshorn: Hier kann ich mir auch gut einen weiteren Dolch vorstellen, wobei ich das noch ausprobieren müsste.

Interessanter Build. Ich frage mich, ob kritische Treffer auch im Todesschleier Lebenskraft erzeugen, was den Lebenskraftverlust noch weiter verlangsamt. Was vielleicht auch eine Überlegung wert ist, ist das Siegel des Untodes, welches dir zusätzlich alle 3s 1% Lebenskraft verschafft, was den Build zugegebenermaßen etwas stärker auf Überleben, statt auf max DPS trimmen würde. Vllt würde sich das im pvp anbieten

Sehr schöner Build hab ich selber noch nicht ausprobiert aber ich weiß was ich las nächstes ausprobiere danke 🙂

Kann mir supe vorstellen, einen Nekromanten nach diesem Build zu spielen, falls ich das GW2 Fanpaket gewinne, da ich Nekromanten-Klassen wie Hexenmeister etc. immer schon mochte da die Todeseffekte etc. einfach Stil haben. 😉

Mit einer Vielzahl an Spielstunde auf meinem Nekro mit diesem Build kann ich nur sagen: es macht Spaß! 🙂 Da man primär Fernkämpfer ist (aber unter 600er Range wegen Lebensexplosion) und der Survivability des Nekro durch den Todesschleier und seinen hohen Lifepool, ist dieser Build sehr angenehm zu spielen.

Gerade für Neulinge (die mit Nekro ihren ersten Char spielen) ist dieser Build sehr geeignet, wie ich finde. Man kann sich mit Dolch+Horn ein wenig im Nahkampf versuchen und bei zu viel Schaden ohne Probleme wieder in den Fernkampf wechseln.

Wer das Geld hat, sollte sich überlegen ob er nicht vielleicht in Runen der Stärke investiert. Ein Kumpel von mir hat es getan und ist damit mehr als zufrieden 😉

Als Elite benutze ich hier lieber den Fleischgolem, da ich den Lich nicht mag und mir der Knockdown vom Golem schon des öfteren de Allerwertesten gerettet hat 😀

Kommentar schreiben

Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.