Der neue Tequatl – Das erwartet dich im Kampf gegen den Sonnenlosen ab dem 17.09.2013

GW2 - Tequatl

GW2 - Tequatl

In der vergangenen Nacht feierte ArenaNet in Seattle mit dem „Anniversary Bash“ den 1. Geburtstag von Guild Wars 2. Bekanntgegeben haben die Entwickler im Rahmen dessen auch Details zum übernächsten Content-Update „Tequatl Rising“, das am 17.09.2013 online gehen wird. Der Name verrät es bereits: Der Patch dreht sich um Tequatl, der kräftig überarbeitet wird. Weitere Details dazu erfährst du hier!

Tequatl wird zur großen Herausforderung

Im übernächsten Update wird Tequatl, der Sonnenlose, kräftig überarbeitet. Laut ArenaNet-Präsident Mike O’Brien soll dieser nach dem Patch eine echte Herausforderung in der offenen Welt darstellen, die nur mit Strategie, Taktik, Koordination und guter Zusammenarbeit zu schaffen ist.

Benötigt werden zukünftig mehr als 80 gut ausgerüstete Spieler über Level 65, die sehr gut zusammenarbeiten, um den Drachen zu legen. Hierfür gibt es nun ein Zeitlimit von 15 Minuten! Wird Tequatl nicht innerhalb dieser Zeit besiegt, verlässt er die Szenerie. Darüberhinaus ist die Wegmarke Splitterküste während des Encounters umkämpft, sodass es eine wesentliche Rolle spielt, auf dem Boden liegende Mitspieler wiederzubeleben.

Der neue Kampf gegen Tequatl

Shockwave, giftige Pfützen und Geschütztürme

In den Kampf steigt Tequatl mit einer „Shockwave“ ein, die er im Kampf mehrfach wiederholt. Die kann zu Beginn übersprungen werden, um Schaden zu vermeiden. Bei 50% wird diese allerdings größer und man muss vor ihr davonrennen, um keinen Schaden zu bekommen.

Auch die Finger von Tequatl haben ein Update erhalten. Von diesen gehen giftige Pfützen aus. Dabei handelt es sich um Dead Zones, in denen man nicht stehen kann. Dagegen vorgehen kann man mit einem der Geschütztürme. Deren #3-Fähigkeit „Poison Cleanse“ ermöglicht es, die besagten Pfützen zu entfernen.

Außerdem verfügt Tequatl über einen Buff namens „Hardened Scales“, der sich im Laufe der Zeit stapelt. Sind 20 Stapel erreicht, erschafft der Drache seine Knochenwände, wodurch er unverwundbar wird und es wertvolle Zeit kostet, da diese zunächst zerstört werden müssen. Abhilfe schafft hier Fähigkeit #2 des Turms: „Scale Penetration“ entfernt „Hardened Scales“-Stapfel von Tequatl.

Darüber hinaus verfügen die Türme über Fähigkeiten, mit denen sich die die anderen Spieler buffen und heilen lassen. Die Geschütztürme können übrigens durch Tequatls Finger zerstört werden. Sie müssen daher gut beschützt und bei Bedarf wieder aufgebaut werden.

Zwischen-Event und neue Fähigkeit Vortex

Bei 75% wird es Tequatl etwas langweilig, er verschwindet und ein neues Event startet. Bei dem gilt es, den Megalaser und die dazugehörigen Batterien zu zerstören. Jump Pads sei Dank können diese mit einem beherzten Sprung schnell erreicht werden. Während des Batterie-Events versuchen Untote, die Batterien zu erreichen. Gelingt es ihnen, explodieren sie. Crowd Control-Fähigkeiten helfen, dies zu verhindern.

Kehrt Tequatl nach Ende des Events zurück, wird er vom Megalaser beschossen, wodurch die Spieler kurzzeitig mehr Schaden an ihm verursachen. Ab 75% greift der Drache zudem auf seine neue Fähigkeit Vortex (auf Deutsch etwa „Strudel“). Wird man von diesem Strudel erfasst, landet man in einem großen unterirdischen, mit Wasser gefüllten Raum und muss diesen so schnell wie möglich wieder verlassen, da man dort Schaden über Zeit erhält.

Neue Erfolge und Belohnungen von Tequatl

Im Zuge der Überarbeitung von Tequatl wird ein Set von neuen Erfolgen Einzug ins Spiel halten. Schließst du diese komplett ab, winkt der neue Titel „The Sunbringer“.

Alle Belohnungen für das Event gibt es am Ende. Die Untoten, die während des Kampfes in regelmäßigen Abständen auftauchen, lassen nichts fallen. Bei Tequatl besteht die Chance, dass er Aufgestiegene Waffen mit einem exklusiven Skin, der nur hier erhältlich ist, droppt. Mit viel Glück kannst du zudem eine Tequatl-Miniatur erbeuten.

Einen ersten Blick auf den neuen Kampf gegen Tequatl kannst du in der folgenden Livestream-Aufzeichnung werfen. Los geht es etwa bei Minute 46:55:


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentar schreiben

Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.