World vs. World – Der große Grundlagen-Guide

Die Weltkarte, irgendwie…..wie…gleich

Einer der großen Aspekte von Guild Wars 2 ist das World versus World (WvW), ein instanziertes Schlachtfeld, auf dem sich 3 Server bekriegen, um Boni für den eigenen Server freizuschalten oder einfach nur für Ruhm und Ehre den Sieg davonzutragen. Doch was hat es damit genau auf sich? Das möchte ich dir in diesem Guide erklären.

Überblick und Beitritt

Das WvW ist eine Kriegszone, in der 3 Server auf 4 Karten, die jeweils 500 Spieler – sprich 2.000 Spieler insgesamt – fassen können, 2 Wochen lang gegeneinander kämpfen, ehe die Karten zurückgesetzt und die Server gewechselt werden. Hierfür hat ArenaNet ein System entwickelt, welches die unterschiedlich „starken“ Server kategorisiert und versucht, gleich starke Server gegeneinander kämpfen zu lassen.

Jeder Server erhält für seine Leistungen im WvW Boni und Punkte. Die Boni verstärken alle Spieler – auch die, die niemals das WvW betreten haben – des Servers, der ihn durch Aktivität im WvW freigeschaltet hat. Punkte werden durch das Halten von Festungen verdient und bestimmen dadurch die Stärke eines Servers. Die Punktzahl dient außerdem dem Ranking-System von Guild Wars 2.

Um das WvW betreten zu können, gibt es keinerlei Vorraussetzungen außer das Abschließen des Tutorials deines Charakters. Danach hast du die Möglichkeit, entweder nach Löwenstein zu reisen und durch mit Hilfe der vier Portale im Süden auf die vier verschiedenen Karten zu reisen oder du reist in die Nebel, wo du durch das Portal im Westen in die zentrale Karte gelangen kannst.

Eines gibt es aber noch zu beachten: Im WvW wirst du zwar wie auch im normalen PvP auf 80 angehoben, jedoch verfügst du nur über die Skills und die Ausrüstung, die du auch im PvE hast. Dafür erhältst du aber durch Einnehmen von Punkten, Spieler- oder Kreaturen-Tötungen nicht nur Erfahrung sondern auch Gegenstände und Geld, wodurch du auch im WvW in Ruhe leveln kannst.

Aufbau der Karten und neutrale Lager

3 der 4 Karten sind identisch aufgebaut und fungieren als „Heimat“-Karten, die vierte Karte ist das Hauptschlachtfeld, in welchem sich die 3 Server direkt bekriegen. Zu Beginn einer Schlacht ist jeder Posten auf allen Karten neutral. Dies bedeutet, dass die Tore offen stehen und nur der Festungs-/Turmherr/Veteran getötet werden muss, damit man eine Position einnehmen kann.

Die 3 Heimat-Karten zeichnen sich durch sogenannte „Schreine“ aus. Durch diese Schreine erhalten die Kämpfer des jeweiligen Servers einen Bonus welcher dir z.B. mehr Schaden oder mehr Leben gibt. Zudem verfügt jede Heimat-Karte über 5 Vorratslager, 1 Festung, 2 Türme und 2 Außenposten, um Angreifern etwas zum Erobern und Verteidigern etwas zum Verteidigen zu geben.

Eine der 3 Heimatkarten, da fühl ich mich aber nicht zuhaus.

Ein Schrein mit einem Gildenbanner, wessen Gilde das wohl ist?

Die 4. Karte ist im Groben für alle 3 Parteien gleich aufgebaut. Von jeder Startposition aus sind 2 Vorratslager, 1 Festung, 1 Turm und 1 Außenposten schnell erreichbar. Zudem befindet sich zwischen 2 Servern auch noch jeweils 1 Lager mit einer „neutralen“ Fraktion, die den Server unterstützt. Zu guter Letzt haben wir noch die Großfestung Steinnebel in der Mitte der Karte.

Die Hauptkarte, das Ewige Schlachtfeld…ETERNAL! Mein wahres Zuhause.

Es gibt 3 „neutrale“ Fraktionen, die sich einem Server anschließen, sollte dieser ihnen am meisten geholfen haben. Jedes dieser Lager unterstützt den Server auf dieselbe Art, sie greifen bzw. verteidigen jeweils 2 Vorratslager und 2 Außenposten. Den Schauflern im Westen muss man helfen, die Zerstörer zu töten und Abbaugeräte zu sammeln/reparieren. Die Oger im Osten haben ein Problem mit Harpyien. Töte sie und belebe die Toten wieder, um die Oger für dich zu gewinnen. Zudem gibt es im Süden die Hylaks, die ein Problem mit den Krait haben.

Das arme Hylak Dorf, alle tot…woher wissen die das ich ihnen helfe?

Die Schauflermine und WAH!? Warum schießen die auf mich….und warum so rot?

Das Ogerlager, sie haben ein Problem mit Ihren Frauen…ähm meinte mit den Harpyien.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

» Weiter zu Teil 2

Inhaltsverzeichnis

  1. WvW - Überblick und Aufbau der Karten (Teil 1)
  2. WvW - Versorgungslager und Festungstypen (Teil 2)
  3. WvW - Belagerungswaffen (Teil 3)

Kommentare zu "World vs. World – Der große Grundlagen-Guide"

Haha, lusitge Bildunterschriften! Danke für die Mühen. 🙂

Was ich nicht verstanden habe sind die neutralen Fraktionen. Ist das eine Art Event und nach Abschluss entscheidet sich die neutrale Fraktion, welchem Server sie sich anschließt und bleibt diesem treu bis zum nächsten Reset?

Geben die dann ihr Lager auf und wandern in das Gebiet des Servers? Wenn ja, können Spieler des Servers die neutralen Einheiten steuern oder ist das fest was die Oger & Co verteidigen werden? Und haben die Oger & Co eine feste Anzahl und können ganz vernichtet werden und spawnen die neu?

Danke, iwie muss ich ja die Leser belustigen *lacht*

Nehmen wir zur Erklärung die Oger…

Die Oger haben Ihr Lager im Osten der Hauptkarte, sobald Sie sich einer Fraktion angeschlossen haben, spawnt ein Elite Boss [Vergleichbar mit den Festungsherren] und es werden 4 Kampftrupps entsendet.

2 in den Norden 2 in den Süden, jewals 1 Kampftrupp marschiert zu einem der beiden Vorratslager und zu einem derbeiden Außenposten. Dort angekommen, greifen Sie entweder an oder postieren sich zur Verteidigung.

Befehle etc. Nehmen diese nicht an Sie haben Ihre festen Positionen, auch bleiben Sie einem Server Treu bis der Elite Boss besiegt wurde. Danach beginnt das Harpyien töten von vorne.

Im laufe der Zeit wird es noch individuelle Guides zu allen MEchaniken geben, diese werden dann Detalliert und in Videoform erklärt.

Ansonsten sollten noch Fragen bestehen, kannst du auch ins Forum und diese dort in dem Thread zu diesem Guide stellen.

Mfg
Die Raubkatze aus Leidenschaft

Bin beim letzten Beta-Wochenende vor lauter neuer Eindrücke nicht bis ins WvW gekommen, was ich bisher darüber gehört hab, gefällt mir aber ziemlich gut. Bin schon gespannt, wie es mir dann "in echt" gefällt. 😉

das WvW wird ein Spaß :), ich freu mich jetzt schon

Hmmm, liest sich wie das RvR in DAoC jede Fraktion hat ein Gebiet und in der Mitte ist Agramon … ich freu mich drauf, wenn alles so eintrifft, wie es angekündigt wird, kann ich nur sagen: ENDLICH WIEDER EIN KLASSE PvP-SPIEL !!!

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen