GW2: Crafting-Stufe 500, neue legendäre Waffen und mehr – Das hat ArenaNet für 2013 noch geplant

GW2 - Pläne für die zweite Hälfte 2013

Im Livestream am Montag hat Game Director Colin Johanson bereits verraten, dass es heute einen offiziellen Blog-Beitrag zu ArenaNets weiteren Plänen für Guild Wars 2 geben wird. Und der ist nun eingetroffen! Was uns in der zweiten Jahreshälfte 2013 noch alles erwarten wird, erfährst du hier!

Lebendige Welt und Fortschritt im Spiel

Auch zukünftig sollen die Lebendige Welt-Updates alle 14 Tage online gehen. Ganze vier Teams arbeiten mittlerweile daran, sodass es mehr Inhalte geben wird. Gleichzeitig sollen jedoch auch die allgemeinen Updates und Festtagsveranstaltungen nicht vernachlässigt werden.

Auch der Fortschritt im Spiel soll weiter ausgebaut werden. Geplant ist das regelmäßige Hinzufügen von neuen Fähigkeiten und Eigenschaften für alle Klassen. Zusätzlich sollen die Inhalte und Optionen zum Verdienen von Fertigkeitspunkten ausgebaut werden.

Änderungen bei den Belohnungen

Weiterhin sollen die Belohnungen bei Champions aktualisiert werden, sodass es für jeden Spieler, der am Kampf teilgenommen hat, garantiert eine Belohnungstruhe gibt. Bei den Verliesen soll es für jeden Verliespfad, den man pro Tag abschließt, zudem als Belohnung einen Bonus an Gold geben.

Und noch eine Sache bei den Belohnungen: Handwerksmaterial wird es einmal pro Tag als garantierte Belohnung für das Abschließen von Inhalten an einem einzigartigen Ort innerhalb einer Gameplay-Kategorie von Guild Wars 2 geben.

Magisches Gespür und Stufe 500 beim Crafting

Weiterhin soll das Magische Gespür aus den Gegenstandswerten entfernt und in einen accountgebundenen Wert umgewandelt werden, der die Wahrscheinlichkeit auf seltene Beute für alle Charaktere des Accounts erhöht.

Verbessert werden kann das Magische Gespür dann durch das Belohnungssystem bei den Account-Erfolgen sowie durch im Spiel gefundene Verbrauchsgegenstände. Details dazu sollen schon bald folgen.

Und auch am Crafting-System soll geschraubt werden. Hier wird die Obergrenze im Laufe des Jahres auf 500 erhöht. Mit 500 Punkten können Handwerker dann aufgestiegene Waffen und Rüstung herstellen.

Precursor, neue legendäre Waffen und mehr

Bereits seit längerer Zeit ist eine Art Precursor-Schnitzeljagd im Gespräch, bei der es nun offenbar vorangeht. Laut Johanson soll es zukünftig einen besonderen Weg geben, um Precursor herzustellen.

Geplant ist zudem die Einführung neuer legendärer Waffen und legendärer Ausrüstung. Weitere Details dazu sowie zu den weiteren Plänen erfährst du im Beitrag von Colin Johanson auf Seite 2 dieses Artikels!

» Weiter zu Teil 2

Inhaltsverzeichnis

  1. GW2: Crafting-Stufe 500, neue legendäre Waffen und mehr – Das hat ArenaNet für 2013 noch geplant (Teil 1)
  2. GW2: Kompletter Beitrag von Colin Johanson (Teil 2)

Kommentare zu "GW2: Crafting-Stufe 500, neue legendäre Waffen und mehr – Das hat ArenaNet für 2013 noch geplant"

Leandem, am 18.07.2013 um 18:08 Uhr:
Profilbild von Leandem

Klingt nach ner Menge Zeugs ich weiß bloß immer noch nicht ob sich die Welt nicht vielleicht zu schnell dreht.

dan feurfaut, am 18.07.2013 um 18:19 Uhr:

genau schon wieder ne neue gegenständstufe wenn das echt kommt wars das für mich

Larimar, am 18.07.2013 um 23:34 Uhr:
Profilbild von Larimar

Hiho Leutz

Hm – stimme @Leandem zu, weniger wäre vielleicht mehr – komme jetzt schon nicht mehr hinterher mit den bisher eingefügten (z.T. nur zeitlich begrenzten) Inhalten… spiele ja nicht jeden Tag 6 Stunden plus, habe ein ausgefülltes Leben in der realen Welt…

Hatte ursprünglich in GW2 ein Spiel gesehen, indem die breite Masse der Gelegenheitsspieler keine großen Nachteile hat… das sehe ich jetzt schon nicht mehr als gegeben – wer ein "junkie" ist hat bedeutend mehr an Inhalten und Belohnungen, was ja im Prinzip nicht verkehrt ist, aber schon jetzt wird eine erhebliche Lücke aufgerissen zwischen den "causualen" und "permanenten"…

Nervig ist dabei noch eins, zumindest für alle DSL-Light (Bauern- oder Dorf-DSL-) User, wie mich z.B. Wenn ich mal ein bis zwei Stunden "abzwacke", um ein wenig zu daddeln, dann habe ich laufend mit mehr oder weniger großen Patches zu tun, die die meiste Zeit, die ich ingame verbringen wollte, auffressen und ich dann im Prinzip gar nicht mehr zum Spielen komme…

Das nervt mich mittlerweile schon erheblich…

Ein Spiel weiter zu entwickeln ist wirklich prima, es aber mit aller Gewalt, und nichts anderes kann man hier herauslesen, vorwärts zu peitschen, das ist wahrscheinlich nicht der richtige Weg…

Habe mal wieder in meinen (mittlerweile Premium) HdRO-Acc geschaut und bin am überlegen, ob ich den wieder aufstocke und mir die "Reiter von Rohan" anschaffe… wenn ich daddeln möchte, log ich mich ein und kann spielen, sofort, und verballer meine "Spielzeit" nicht mit dem herunterladen von Patches… da zahle ich lieber Geld, echt mal…

Euer Larimar

Kassler Keule, am 19.07.2013 um 10:35 Uhr:

Naja einfach mal ruhig bleiben und begreifen, dass nach knapp nem 3/4 Jahr nach Einführung der ersten aufgewerteten Gegenstände halt jetzt auch mal Rüstungen und Waffen hinzukommen. Zudem sind diese dann Craftbar, also kann man sie auch im Handelsposten kaufen.

Was ich davon halte spielt keine Rolle, da es sowieso eingeführt wird.

Kassler Keule, am 19.07.2013 um 10:38 Uhr:

Zu schnell dreht sich da sicherlich nichts. Bis auf die paar aufgewerteten Gegenstände war alles andere bisher immer nur Erfolgsorientiert, Kosmetisch und hatte keinen wirklichen Einfluss auf das Spielgeschehen.
Viele Leute sind aufgrund der immer nur Erfolgsorientieren Dauerupdates schon abgesprungen, weil die wirklichen Probleme nie gefixt worden sind und gescheiter WvW Kontent nicht eingeführt wird.

Kassler Keule, am 19.07.2013 um 10:42 Uhr:

Verschaff dir mal ne Übersicht über das Spiel, dann siehst du wie wenig sich da wirklich tut. Lass dich nicht von den regelmässigen PvE Updated verwirren sondern begreife es als ein "wieder nix wirklich neues dazu gekommen" Update.
Die Updates bisher, bis auf die paar aufgewerteten Gegenstände sind alle nur was für Erfolgsjäger und leute die kosmetische Veränderungen ihrer Skins haben wollen.
Das bischen Geschichte wass damit drin hängt hat keinerlei Einfluss auf dich selbst.

kdr4cu, am 19.07.2013 um 12:12 Uhr:

Das Problem ist so alt, wie die MMO´s selbst: Es gibt Spieler, die wollen (oder können) nur ab und an mal zocken, sind sich aber bewusst, daß sie nicht alles erreichen werden.
Dann gibt es die Spieler die auch nur ab und an mal zocken können oder wollen, die aber auch möglichst alles sehen und erreichen wollen.
Und dann gibt es da die Power-Spieler, die die meiste Zeit im Spiel verbringen und bereits nach kurzer Zeit alles gesehen und erreicht haben. Und die ganz schnell immer mehr Neues haben wollen.

Und Arena Net ist nun in der Zwickmühle es allen Spieler-Typen recht machen zu müssen.

Ich denke aber, daß gerade die Power-Spieler diejenigen sind, die durch den kauf von Edelsteinen regelmäßig in das Spiel investieren. Die Gelegenheits-Spieler werden vielleicht am Anfang noch ein paar Euro investieren um ihre Bankfächer zu erweitern oder ähnliches, aber im weiteren Spielverlauf nicht wirklich viel Sinn darin sehen, weitere Edelsteine zu kaufen.

Da aber auch A-Net gewinnorientiert arbeitet, werden sie immer zugunsten der Gruppe entwickeln, die das meiste Geld einbringt. Und da bei GW2 ja kein Abo-System existiert, wird es A-Net ziemlich egal sein wieviele Spieler, die das Spiel einmal gekauft haben, auch wirklich lange dabeibleiben. Hauptsache diejenigen, die regelmäßig in Edelsteine investieren, bleiben dabei.
Und das finde ich auch nicht verwerflich. Denn ausser der Gruppe der Spieler, die mit wenig Zeiteinsatz möglichst alles ganz schnell erreichen wollen, wird dadurch niemandem geschadet. Im Gegenteil bekommen die anderen Spieler regelmäßig neue Anreize das Spiel mal wieder zu starten und sich damit zu beschäftigen.

Larimar, am 19.07.2013 um 20:00 Uhr:
Profilbild von Larimar

Hiho @kdr4cu

Hm, ok… aber einen kleinen Denkfehler hast Du wahrscheinlich dabei…

Gerade die Gelegenheitsspieler werden in Edelsteine investieren, um durch die "Buffs" ein wenig aufholen zu können…

Und dann ist ja noch das Gold, mit dem man im Marktplatz Gegenstände erwerben kann.

Man kann als "causual" einfach nicht die Menge an Gold erspielen oder auch die Berufe so pushen, daß man gut ausgerüstet ist, auch mit den Aufwertungen der einzelnen Gegenstände. Also kauft man Edelsteine im Shop und läßt sich dafür Gold auszahlen. So kommt man zu guter Ausrüstung…

Und was die Tschenplätze angeht, da kommen ja auch noch einige zusammen, wenn man 8 Chars anlegt, die man auch ersteinmal freikaufen muß…

Von den sonstigen Angeboten aus dem Shop mal ganz zu schweigen, die der eine oder andere auch gerne haben möchte…

Ergo: die Gelegenheitsspieler werden sicher mehr Edelsteine erwerben als die von Dir Power-Spieler genannten Nutzer des Spieles… also wird Arena wohl doch ein Abwandern der breiten Masse merken…

Schreib einen Kommentar!

Gastkommentare sind für diesen Artikel nicht mehr möglich. Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Passwort vergessen? | Registrieren

GuildWarsCore.de ist Teil des Gameplorer.de-Netzwerks.

Dadurch benötigst du einfach nur ein Konto bei Gameplorer.de, mit dem du dich auch hier einloggen kannst!