GW2: „Die Himmelspiraten von Tyria“ – Der große Himmelspiraten-Guide mit allen Infos

Neuer Story-Dungeon „Ätherklingen-Zuflucht“ (25.06.-09.07.2013)

Verlies-Fans aufgepasst! Vom 25.06.-09.07.2013 wird im Spiel der neue Story-Dungeon „Ätherklingen-Zuflucht“ verfügbar sein, der es in sich hat. Ausgelegt ist das Verlies für eine Gruppe von 5 Spielern auf Stufe 80. Helden unterhalb der Level-Anforderung werden heraufgestuft, müssen aufgrund der Schwierigkeit des Dungeons jedoch damit rechnen, dass ihr Weg durch die „Ätherklingen-Zuflucht“ nicht ganz einfach wird.

Der Eingang zum neuen Dungeon befindet sich im westlichen Löwenstein ganz in der Nähe der Wegmarke Verschiedene Vorsprünge. Verborgen ist dieser hinter einem Wasserfall und einer holografischen Steinwand. Das Verlies hat es in sich: Neben diversen Gegner gilt es auch, auf Fallen wie Unterwasser-Minen und elektrische Wände achtzugeben, die überall versteckt sein können.

Und natürlich dürfen auch einige herausfordernde Bosse nicht fehlen! In der Ätherklingen-Zuflucht triffst du auf den Asura-Champion Fizz sowie am Ende auf Mai Trin und den Ersten Maat Horrik, die dir und deiner Gruppe allesamt ordentlich Kontra geben werden.

Als Belohnung für das Besiegen des finalen Bosses im Dungeon winkt garantiert pro Durchgang 1 Gold und einen Rare Drop. Mit etwas Glück kann in der Truhe zudem ein Monokel stecken, das kampftauglich und handelbar ist.

Ausführliche Guides zum neuen Dungeon findest du u.a. bei Dulfy.net und Guild Wars 2 Hub! Und auch von ArenaNet gibt es ausführliche Infos zum Verlies:

Das Story-Verlies Ätherklingen-Zuflucht

  • Die Ätherklingen-Zuflucht steht Spielern aller Stufen zur Verfügung. Den Eingang zu diesem Story-Verlies hat man in Löwenstein in der Nähe der Verschiedenen Vorsprünge entdeckt. Begebt euch also dorthin und steigt die Rampe neben dem Wasserfall hoch. Ein Löwengardist in der Nähe wird euch auf einen geheimen Eingang hinweisen, der sich hinter einer holografischen Felswand hinter dem Wasserfall versteckt. Trommelt eine Gruppe aus fünf Spielern zusammen und tretet in das Verlies ein, das als unterirdischer Gang beginnt.
  • Taucht durch das Wasser und vermeidet dabei die Minen, um Inspektorin Kiel zu erreichen, die euch durch das Verlies folgen wird.
  • Wenn ihr die erste Gruppe von Ätherklingen im Gaunerschuppen besiegt, öffnet sich eine Tür, die den Weg zu einem unterirdischen Spalt freigibt.
  • Tretet rechtzeitig durch die Elektrotore, um an die Steuerung zu gelangen, die ihr abschalten müsst. Geht die Stege entlang zu den Ätherklingen, die mit einem Hologramm tanzen. Besiegt ihr sie, öffnet sich der Ausgang zum darunterliegenden Strand, an dem der Weg der Verdammten beginnt.
  • Besiegt die Ätherklingen, die die von zwei geschützten Kanonen auf Vorsprüngen über euch flankierte Tür bewachen. Vermeidet das Sperrfeuer der Kanonen, besiegt die Angriffswellen der Ätherklingen und kämpft euch durch die Tür, um dann umzukehren und die Kanonen auszuschalten.
  • Wenn ihr Frizz’  Labor – Fortgeschrittene Kleptotronische Entwürfe – erreicht, wird Kiel euch mithilfe der Konsole einlassen.
    • Zunächst wird Frizz euch mit seinen Ätherklingen angreifen.
    • Wenn er geschwächt ist, wird Frizz einen Golem rufen und eine kleine elektrisierte Mauer wird um den Raum rotieren. Der Golem erhält eine Stärkung, wenn die Mauer über ihn rotiert. Klettert auf die Kisten im Raum, um genug an Höhe zu gewinnen, damit ihr über die Mauer springen könnt.
    • Besiegt ihr den Golem, treten zwei weitere an seine Stelle, und es erscheint eine hohe Mauer, über die ihr nicht springen könnt.
    • In der letzten Phase habt ihr es mit zwei Golems und sowohl niedrigen als auch hohen Mauern zu tun, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten rotieren.
  • Folgt dem Asura-Tunnel bis an einen Strand, an dem es vor Ätherklingen nur so wimmelt. Dahinter stoßt ihr auf lange Seilbrücken über das tobende Meer. Plant euren Marsch über die Seilbrücken so, dass ihr die Blitze vermeidet. Besiegt die Piraten, die euch auf der mittleren Insel erwarten, und nehmt dann die zweite Brücke in Angriff.
  • Wenn ihr den nächsten Raum betretet, findet ihr rechts eine Konsole, mit der ihr die Blitze deaktivieren könnt. Wenn ihr die Ätherklingen hier erledigt, wird der Ausgang zu einer letzten Seilbrücke geöffnet. Vergesst nicht, in der Hinterkammer nach einem Ätherklingen-Lager zu suchen.
  • Im nächsten Bereich, Trügerische Anhöhe, wird der Einfluss der Inquestur zunehmend spürbar. Kämpft euch den Gang hoch bis zu einem Raum mit Sprungpolstern, mit denen Ihr nach ganz gelangt. Ihr müsst die Tür für Kiel öffnen, die dann die Konsole benutzt, um euch Zugang zur Anlegestelle der Schurken und dem Bossendkampf gegen die Kapitänin der Ätherklingen Mai Trin und ihren Ersten Maat Horrik zu geben.
  • Wir überlassen es euch, selbst die Eigenheiten dieses Endkampfs zu entdecken – wenn ihr jedoch auf die im Verlies eingesetzten Mechaniken geachtet habt, solltet ihr dieser Aufgabe gewachsen sein. Aber seid vorsichtig – Mai Trins tödlicher Degen und Horriks brutale Kanone können kombiniert zu einer beachtlichen Herausforderung werden!
  • Wenn ihr Mai und Horrik schnell besiegt, habt ihr die Chance, das fliehende Luftschiff außer Gefecht zu setzen und einen zusätzlichen Erfolg zu erringen.

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

» Weiter zu Teil 3

Inhaltsverzeichnis

  1. GW2 - "Die Himmelspiraten von Tyria": Überblick & Schnitzeljagd" (Teil 1)
  2. GW2 - "Die Himmelspiraten von Tyria": Story-Dungeon "Ätherklingen-Zuflucht" (Teil 2)
  3. GW2 - "Die Himmelspiraten von Tyria": Erfolge & Jumping Puzzle (Teil 3)
Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "GW2: „Die Himmelspiraten von Tyria“ – Der große Himmelspiraten-Guide mit allen Infos"

Danke! <3

Hab schon angefangen und macht sehr viel mehr Spaß als Drachengepolter. Das habe ich zwar auch gemacht, fand es aber ehrlich gesagt nicht ganz so prickelnd.

Kommentar schreiben

Auf GuildWarsCore.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.